Tab unten



Tab unten

Top Thema

9-Ball WM: Deutsche mit Auf und Abs zum Auftakt

 07.06.2021
(DBU-Presse)

Am ersten Tag der 9-Ball Weltmeisterschaften im englischen Milton Keynes feierten die insgesamt acht deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein paar schöne Siege und manche Überraschung, erlitten aber auch bittere Niederlagen.

 

 

Nach zwei Siegen steht der zweimalige 9-Ball Weltmeister Thorsten Hohmann (Bild) bereits in der Runde der letzten 64. Gespielt wird bekanntlich in 16 Achtergruppen in einem Doppel-K.O.-System, so dass Hohmann den Schritt in die K.O.-Phase bereits am gestrigen Sonntag vollziehen konnte. Zunächst schlug der 41-jährige seinen Landsmann Tobias Bongers in einem Thriller mit 9:8. Hohmann war zunächst mit 5:0 vorne, musste dann aber gegen Ende sogar einen 7:8-Rückstand aufholen. 

 

 

Deutlicher verlief dann die zweite Partie gegen den Finnen Mika Immonen, den Hohmann klar mit 9:3 in die Schranken weisen konnte. 

 

 

Mit 9:2 wiederum konnte Mitfavorit Joshua Filler seinen Auftakt ebenfalls erfolgreich gestalten. Gegen die Weißrussin Margaret Fefilova übernahm Filler sofort das Kommando und zog Spiel um Spiel davon. Nun wartet mit dem Polen Wiktor Zielinski, der aufgrund von Unstimmigkeiten mit dem polnischen Verband unter neutraler Flagge spielt, ein ganz anderes Kaliber. Die Partie beginnt am heutigen Montag um 13:00 Uhr.

 

 

Eine kleine Sensation gelang Veronika Ivanovskaia bei ihrem Debüt eines Matchroom-Events. Gegen den Griechen Nick Malai ging sie als Außenseiterin ins Rennen, doch in dieser Rolle fühlte sich die ehemalige 8-Ball Europameisterin offensichtlich wohl. Mit 9:7 hatte sie am Ende die Nase vorne und spielt als Belohnung nun heute um 13:00 auf dem TV-Tisch gegen den Japaner Masato Yoshioka. 

 

 

Einen Sieg und eine Niederlage hat Christoph Reintjes bis dato zu verbuchen. Zunächst setzte er sich recht deutlich gegen den Niederländer Marco Teutscher durch, musste dann aber eine 2:9-Schlappe gegen Darren Appleton quittieren. Somit trifft er nun auf den Sieger der Begegnung Riccardo Sini und Kelly Fisher. Gelingt dem Johannesberger dort ein Sieg, schafft er den Sprung in die K.O.-Phase. 

 

 

Vor einer richtige Sensation stand hingegen Youngster Moritz Neuhausen. Der U17-Weltmeister hatte sich durch seinen Titelgewinn für die Weltmeisterschaften in Milton Keynes qualifiziert und bekam mit Mosconi Cup-Champion Jayson Shaw nicht nur ein echtes Kaliber des Pool-Billard-Sports vorgesetzt, sondern musste oder durfte gleich auf dem TV-Tisch ran. Dies schien Neuhausen aber nicht zu beeindrucken, denn er legte los wie die Feuerwehr und erspielte sich mit zahlreichen An-Aus-Partien eine 6:0-Führung. Dass dies auf diesem Weltklasse-Niveau aber nicht zwingend reichen muss, zeigte sich in den nächsten Minuten. Shaw spielte sich nämlich mit acht Racks am Stück zurück ins Match, während Neuhausen dann nur noch auf 7:8 verkürzen konnte. Das sechzehnte Rack ging dann wieder an den Schotten. 

 

 

Trotzdem hat Neuhausen natürlich weiter alle Chancen, sich noch für die K.O.-Runden zu qualifizieren. Dafür muss dann heute gegen 14:30 Uhr zunächst erstmal ein Sieg gegen den Finnen Jani Siekkinen her.

 

 

Mit dem Rücken zur Wand steht neben oben erwähntem Tobias Bongers, er muss heute gegen die Russin Kristina Tkach an die Platte, auch Altmeister Ralf Souquet. Gegen den Englänger Craig Osborne, der für den privat verhinderten Schweizer Ronald Regli kurzfristig ins Feld gerutscht war, unterlag der ehemalige Weltmeister etwas überraschend mit 6:9. Nun muss gegen den Belgier Kevin Lannoye heute gegen 16:00 Uhr unbedingt ein Sieg her, um noch im Wettbewerb zu verbleiben.

 

 

Last not least steht auch Marco Dorenburg, der sich über die Euro Tour-Rangliste für die WM qualifiziert hatte, ebenfalls in der Verliererrunde. Gegen den Polen Wojciech Szewczyk stand der Saarländer beim 1:9 auf verlorenem Posten und trifft nun in der ersten Verliererrunde auf den Südafrikaner Richard Halliday. Die Partie beginnt gegen 14:30 Uhr, wobei Dorenburg in diesem Match sicherlich Chancen auf einen Verbleib im Turnier hat.

 

 

Das Event kann unter matchroompool.com verfolgt werden. Livebilder gibt es wie gewohnt auf DAZN. Los geht es heute um 13:00 Uhr deutscher Zeit.

 

 

Bild: Matchroom Pool

 

 




Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Verband
Kategorie: Allgemeines (Verband)
Berichte des BVRLP
Gesamten Artikel öffnen...
Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten